Viel Licht und ein bisschen Schatten in München

Derzeit geht es Schlag auf Schlag. Letzte Woche noch Warendorf und schon stand das nächste Highlight vor der Tür. Pferd International München – mein Heimturnier. Bei all der Reiserei ist es immer wieder schön ein Turnierwochenende zu Hause zu haben, im eigenen Bett zu schlafen und seine Liebsten um sich zu haben. Das Turnier auf der Olympiareitanlage München-Riem hat sich in den letzten Jahren zu einem Dressurmekka gemausert.

Viereck_MünchenDie Nürnberger Dressurarena ist aus fotografischer Sicht traumhaft schön. Ein sattes grün und blau im Hintergrund, ein wundervoll hergerichtetes Viereck und das gewisse bayerische Flair. Lediglich die hohe Vierecksumrandung und die Zeltträger zwingen einen sich ab und an etwas zu verbiegen um keine ungewollten Hindernisse im Bild zu haben.

In den letzten Wochen hat es der Wettergott nicht besonders gut gemeint. Statt Sommergefühlen hatten wir in München sintflutartige Regenfälle und Temperaturen unter 10 Grad. Zum Glück hatte er aber passend zum verlängerten Wochenende ein einsehen und uns mit herrlichstem Sonnenwetter belohnt. Wohl auch deshalb strömten die Zuschauer nur so nach Riem. Bei der Kür am Sonntag schien es keinen freien (Schatten-)Platz mehr am Viereck zu geben und die zwei- und vierbeinigen Stars wurden kräftig gefeiert – was für eine tolle Stimmung. Auch Sportlich gesehen ein absoluter Hochgenuss auf Championatsniveau.

Kamera_MünchenAn dieser Stelle sei jedoch auch der ehrliche Kommentar gestattet, dass dieses Niveau bei weitem nicht für alle Prüfungen des Wochenendes galt. Gerade in den kleinen Touren gab es auch Ritte die nicht auf ein solches Turnier gehören. Besonders auffallend die offensichtlichen Maulprobleme einiger Paare (die leider keine Momentaufnahmen waren) – Bilder die die (Dressur-)Welt nicht sehen möchte. In den Richterurteilen hat sich diese Tatsache leider nur sehr selten wiedergespiegelt. Insofern gab es in München neben ganz viel Licht leider auch ein bisschen Schatten.

Eine Auswahl meiner Impressionen wie immer unten.